top of page
  • AutorenbildAliena Kempa

Ein Osteopathietermin

Aktualisiert: 2. Mai 2022


Mein Konzept ist die ganzheitliche Betrachtung.





Dazu gehört natürlich das Pferd selbst. Ich schaue mir dein Pferd im Stand und in der Bewegung an und kann über die Gelenktestung erfahren, an welchen Gelenken es Krepitationen gibt und was kompensatorisch damit zusammen hängt, beziehungsweise welche Folgen das hat.

Im manchen Fällen ist es für mich sinnvoll auch die Stresspunkte abzufragen, um zu erfahren mit welchen Muskeln dein Pferd aktuell Probleme hat und wodurch das kommen kann. Diese Muskelprobleme gilt es beheben und natürlich vorzubeugen, damit dies nicht wiederum zu Kompensationen anderer Muskelgruppen führt.


Dann sind für mich die äußeren Umstände wie Haltung, Sozialkontakte, Fütterung und Verhaltensweisen deines Pferdes sehr wichtig, um dein Pferd ganzheitlich behandeln zu können. Oftmals sind Probleme hier für den Halter selbst schwer zu erkennen, da sich diese oft innerlich auf das Pferd auswirken. Um so wichtiger ist es die Haltungsweise einmal genau zu beleuchten und darüber zu sprechen, um Maßnahmen zu finden, mit denen du dein Pferd unterstützen kannst.


Wir schauen uns deinen Sattel oder deine Sättel an und ich gebe dir eine Rückmeldung, ob hier alles gut ist oder ob der Sattel für bestimmte Kompensationen verantwortlich sein kann.

Die Vorschläge kannst du mit deinem Sattler besprechen oder den Sattel direkt durch mich anpassen lassen.


Des Weiteren bist auch du als Reiter bei der ganzheitlichen Betrachtung mit einzubeziehen. Falls ich dich vor unserem Osteopathie-Termin noch nicht im Sattel gesehen habe, möchte ich von dir wissen, ob es beim Reiten aktuell Probleme gibt und wo diese liegen. Das können langfristig bestehende Probleme sein oder auch Probleme, die erst seit kurzem oder phasenweise auftreten.

Unterstützend biete ich dir hierzu gerne das Osteopathische Training an.


Im Rahmen der Behandlung Deines Pferdes arbeite ich gerne mit der Faszienrolle, einer Infrarot-Wärmedecke, der Craniosacralen Osteopathie, der Masterson-Methode oder Elektrotherapie.

Das natürlich ganz individuell auf Dein Pferd abgestimmt.


Anschließend besprechen wir mit welchen Maßnahmen du dein Pferd unterstützen kannst und wie es weitergeht. Hierzu gebe ich dir Tipps zu speziellen Futtermitteln, Kräutern, Dehnungsübungen oder spezielle Übungen und Aufgaben unter dem Reiter oder vom Boden aus.


Wenn du dein Pferd einmal ganzheitlich betrachten lassen möchtest, dann melde dich gerne bei mir!







24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lasertherapie

Comments


bottom of page