top of page
  • AutorenbildAliena Kempa

🔎Weshalb es so wichtig ist, sich den Sattel in Bewegung anzuschauen🔍


Ich kann euch verraten, beide Bilder zeigen jeweils das gleiche Pferd mit der gleichen Beinstellung, mit dem gleichen Sattel, bei dem weder die Kammereinstellung noch die Polsterung verĂ€ndert wurde. Der einzige Unterschied ist die Kopf-/Halsposition des Pferdes und damit die Spannung in der dorsalen und ventralen Kette (Bauch- und RĂŒckenlinie). (-> beide Vergleichsbilder hĂ€tten natĂŒrlich noch etwas optimaler, aus einer noch identischeren Perspektive, etc aufgenommen werden können, aber ich denke zur Veranschaulichung und zum VerstĂ€ndnis reicht es auch so😃 <-)

Auf dem ersten Vergleichsbild wirkt der Sattel oben vom Schwerpunkt etwas nach hinten gekippt. Unten kippt er deutlich nach vorne in die Schulter.


Auch auf dem zweiten Vergleichsbild kann man erkennen, dass der Sattel mit angehobener Kopf-/Hals-Position zu sehr nach hinten kippt, mit tiefer Kopf-/Hals-Position aber gut liegt. 📈 Aus diesem Grunde ist es so wichtig, den Sattel nicht nur im Stand, sondern angegurtet in Bewegung im besten Fall mit dem zugehörigen Reiter oben drauf im Schritt, Trab und Galopp zu beurteilen. Viele Pferde -gerade die modernen, sehr weich gezĂŒchteten- befinden sich im Stand in Extension der RĂŒckenlinie, wobei die Bauchmuskulatur entspannt ist und der RĂŒcken sich dabei im Hohlkreuz befindet . Dies sieht in Bewegung, gerade im Trab und Galopp, oftmals ganz anders aus. Hier ist die Bauchmuskulatur im Optimalfall aktiv und der RĂŒcken dadurch in Flexion und angehoben. Es kann also im Extremfall sein, dass man den Sattel im Stand beurteilt (das Pferd hierbei eventuell noch seinen Kopf angehoben hat) und der Schwerpunkt nach hinten kippt. Betrachtet man Pferd und Sattel aber in Bewegung, liegt der Schwerpunkt dort, wo er hingehört.

Deshalb sollte das Ganze unbedingt in Bewegung betrachtet werden, um beurteilen zu können, wie aktiv das Pferd (aktuell) mit der Bauchmuskulatur ist und wo die RĂŒckenlinie sich im Stand und in der Bewegung befindet.


Hier gibt es heutzutage tatsÀchlich sehr mobile Pferde, was in meinen Augen durchaus auch positiv zu beurteilen ist, da es bedeutet, dass das Pferd vom Rumpf-Trageapparat locker (gearbeitet) ist und sich hier nicht feststabilisiert.


Falls ihr auch so ein mobiles Pferd habt, schickt mir gerne Fotos oder Videos zur Veranschaulichung oder postet es in eurer Story und markiert mich. đŸ˜đŸ€


Schaut sich euer Sattelmensch das ganze in Bewegung an? 🔎📉

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen
bottom of page