top of page
  • AutorenbildAliena Kempa

đŸ«€Musculus Spinalis đŸ«€


In einem meiner letzten BeitrĂ€ge tauchte dieser Muskel bereits in Zusammenhang mit der Taillierung des Baumes auf. Dieser Muskel hat in Zusammenhang mit dem Sattel einen großen Einfluss auf das Bewegungsmuster unseres Pferdes. Die Funktion des M. Spinalis ist die UnterstĂŒtzung der Extensionshaltung, also des Hohlkreuzes. Spannt sich dieser Muskel an, zieht sich die RĂŒckenlinie zusammen, gerĂ€t unter Spannung und der Kopf wird angehoben. GerĂ€t dieser Muskel also ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum unter Druck (durch beispielsweise eine zu schmale Taillierung des Sattelbaumes), wird dieser Muskel reaktiv und hyperton und wird das Pferd in dieser Fehlhaltung festhalten. Genau dies ist die ErklĂ€rung dafĂŒr, weshalb Pferde, die durch ihre SĂ€ttel in diesem Bereich eingeengt werden, nicht reel vorwĂ€rts/abwĂ€rts laufen können, sondern die Kopf-/Hals-Basis immer wieder nach oben entziehen. Es ist sehr spannend zu beobachten, dass viele dieser Pferde mit einem anderen Sattel, welcher eine breitere Taillierung hat, konstant und mit lockerem RĂŒcken vorwĂ€rts/abwĂ€rts in Flexion der RĂŒckenlinie laufen können. Wenn ihr also wiederkehrende Anlehnungsprobleme mit eurem Pferd haben, macht es durchaus Sinn, dies einmal abchecken zu lassen. 🐎 War euch das bereits bewusst oder hattet ihr hinsichtlich dieser Thematik schon einmal Probleme? đŸ’ĄđŸ€

45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Comments


bottom of page