top of page
  • AutorenbildAliena Kempa

Fehlhaltung des Schweifes



Bei einigen Pferden kann man unter dem Reiter, aber auch in der freien Bewegung eine Fehlhaltung des Schweifes feststellen.

Das kann zum einen eine seitliche Fehlhaltung sein, indem das Pferd den Schweif schief hält.

Hierfür ist nicht wie häufig vermutet eine Blockade im Kreuz-Darmbein-Gelenk verantwortlich, sondern eine einseitige Verspannung der Kruppenmuskuatur. Diese muskulär bedingte Fehlhaltung kann man auch als Besitzer erkennen.

Die Sitzbeinmuskeln des Pferdes verlaufen vom Kreuzbein, teilweise auch von den ersten Schweifwirbeln und dem Becken, über den Sitzbeinhöcker des Pferdes bis zum Knie. Wenn hier im Seitenvergleich Unterschiede in der Muskulatur festgestellt werden, können diese für die Fehlhaltung des Schweifes verantwortlich sein.

Behandeln kann man diese muskulären Verpannungen zum Beispiel durch gezielte Massagen und Faszientechniken.


Zum anderen kann aber auch eine Läsion des Sacrums eine Fehlstellung des Schweifes verursachen. Auffällig wäre hier beispielsweise ein häufig eingeklemmter oder aber deutlich abstehender Schweif, sowohl in der freien Bewegung, als auch unter dem Reiter. Hierbei kann euch euer Therapeut behilflich sein.







22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

〰️Sitzfläche ❌ Auflagefläche〰️

Diese beiden Begriffe sorgen oft für Verwirrung. Auf der Suche nach einem neuen Sattel ist die Auflagefläche ein wichtiger Faktor. Hier darf man sich allerdings nicht auf eine Größe der Sitzfläche ver

bottom of page