top of page
  • AutorenbildAliena Kempa

đŸ”·Bewegungsanalyse HufbalanceđŸ”·




Die Hufstellung und Bearbeitung ist ein extrem komplexes Thema, allerdings auch Ă€ußerst wichtig fĂŒr den Bewegungsablauf des Pferdes.

Wenn man sich das Ab- und Auffußen des Pferdes in Bewegung anschaut, möchten wir NICHT, dass das Pferd:


🔾mit der lateralen oder medialen (Ă€ußeren oder inneren) Hufkante zuerst, also schief auffußt

🔾mit der Zehe zuerst auffußt

🔾 Mit der Trachte deutlich zuerst auffußt Sollte dies der Fall sein, ist dann die Frage:


âžĄïžIst diese Gegebenheiten anatomiebedingt oder aber Schmerzvermeidung oder Kompensation? Idealerweise fußt das Pferd gerade, ohne Achsenverdrehung minimal ❕mit der Trachte zuerst auf.


Hier habe ich noch ein paar Anhaltspunkte fĂŒr euch, an denen man sich bei einem gesunden und anatomisch gut gestelltem Pferd orientieren kann:


đŸ”čDer Schulterwinkel sollte parallel zur Hufbeinachse des Vorderbeines verlaufen

đŸ”č Das Röhrbein der Hinterbeine sollte möglichst weit unter dem Pferdekörper stehen, um fĂŒr den Huf die bestmögliche Druckbelastungssituation zu schaffen


Habt ihr euch das Auf- und Abfußen eurer Pferde einmal genauer angeschaut und eventuell sogar mit eurem Hufschmied/Hufbearbeiter zusammen besprochen? đŸ’ĄđŸ•”đŸœ

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Comments


bottom of page