top of page
  • AutorenbildAliena Kempa

Spannung und Entspannung



Diese Übung ist sehr effektiv, um den Pferderücken zu lockern.

Du beginnst im Trab auf einem Zirkel. An der offenen Zirkelseite lässt du, durch Zügel aus der Hand kauen, dein Pferd langsam in die Dehnungshaltung. Dabei treibst du mit dem Schenkel vorwärts. Hierbei ist sehr wichtig, dass du dein Pferd nicht 'überfällst' oder überforderst (sonst wird aus der gewünschten Entspannung negative Anspannung und dein Pferd wird sich im Rücken festhalten) und darauf achtest, dass du vom Sitz nicht klemmst. Denke an leichte locker Impulse, mit denen du dein Pferd 'anschubsen' möchtest und lasse dabei insbesondere in den Knien los. Solltest du im Aussitzen das Gefühl haben, nicht loslassen zu können im Rücken beim Loslassen zu hindern, kannst du gerne Leichttraben.

Beim Erreichen des Hufschlages sitzt du dann wieder aus und verlangsamst das Tempo wieder. Versuche dies aus deinem Sitz zu erreichen und schließe dabei deine Knie leicht. Wenn dein Pferd sich durch die Muskelkontraktion, die du mit deinem geschlossenen Knien erreicht hast wieder geschlossen hat, fässt du die Zügel nach.

Achte darauf, dass du nicht mit deiner Hand rückwärts wirkst und bremst. Wichtig ist auch, dass du während der Rückführung gleichmäßig weitertreibst, um den Rücken aktiv zu halten.

Zur offenen Zirkelseite gehst du wieder in die Entspannung und Dehnungshaltung über.

Als Erweiterung kannst du diese Übung später auch im Galopp hinzunehmen.


Sie bereitet auf die versammelnde Arbeit vor, fördert die Lastaufnahme der Hinterhand und das Anheben der Schulter.


Viel Spaß beim Ausprobieren!🤍

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page